Portrait- und Hochzeitsfotografie aus dem Ruhrgebiet

Locationsuche und Waldspaziergang im Sauerland

Auch als Hochzeitsfotografin bleibt man von dem Stress, der bei der Hochzeitsplanung entstehen kann, leider nicht verschont. Unser Datum steht, unsere Gästeliste steht, nur die Suche nach der passenden Hochzeitslocation gestaltet sich als äußerst schwierig! Letztes Wochenende waren wir bei Eslohe im Sauerland, um uns etwas anzusehen und es war wieder nichts. Das ist so frustrierend! Mit dem Ort steht und fällt das Fest. Man kann keinen Fotografen, keinen Caterer, kein Hotel...nichts buchen, ohne die Location. Der Ort ist, neben dem Datum, das erste was ihr finden müsst! Das ist genau der Grund, weshalb alle Dienstleister aus der Hochzeitsbranche allen Paaren immer raten mindestens ein Jahr vorher mit der Planung anzufangen. Es dauert einfach, bis man den Ort findet, der perfekt zu den eigenen Wünschen passt und der dann auch noch frei ist. Ich weiß, wovon ich rede ;)

Den Tripp nach Eslohe haben wir, trotz der Enttäuschung, aber gut genutzt und haben das schöne Sauerland noch etwas erkundet!

Die bunte Blättervielfalt und die frische Herbstluft waren genau das richtige, um den Kopt mal wieder schön durchzupusten und den Stress hinter sich zu lassen. Wir haben die kompletten 5 km die wir gelaufen sind, keinen Menschen gesehen und wir waren so weit von der nächsten Straße entfernt, dass man keine Autos und keine Zivilisationsgeräusche gehört hat. Es war wundervoll! Die Hunde hatten natürlich auch total Spaß und haben sich vor allem über die vielen Tannenzapfen gefreut. Die beiden lieben Tannenzapfen!

Wir haben viele Pilze gesehen, den singenden Vögeln gelauscht, Freundschaft mit einer Kuh namens Cleare geschlossen und kleine, wilde Äpfel genascht. Herrlich!